Vorstellung bei Eintracht Frankfurt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung bei Eintracht Frankfurt

      Nun werden die Kameras angeschaltet und man kann den Saal in der die heutige Pressekonferenz stattfinden soll sehen. Die Reporter und Reporterinnen die sich heute in der Commerzbank Arena zusammengefunden haben sind schon ganz aufgeregt denn heute soll der neue Cheftrainer der Eintracht aus Frankfurt Adi Hütter vorgestellt werden. Nun betreten auch der heutige Pressesprecher Jan Strasheim, der Sport-Vorstand der Eintracht Fredi Bobic und natürlich auch der schon angesprochene Adi Hütter den Saal. Nachdem die Kameramänner der Journalisten einige Fotos geschossen haben fängt Jan Strasheim mit der Pressekonferenz an.




      Jan Strasheim: Ich darf sie herzlich willkommen heißen zu unserer heutigen Pressekonferenz in der wir unseren neuen Cheftrainer Adi Hütter begrüßen dürfen. Also Adi da du jetzt schon einige Wochen hier deine Mannschaft kennen lernen durftest die erste Frage, wie sind deine ersten Eindrücke von Frankfurt und der Eintracht?


      Adi Hütter: Erst einmal ein herzliches Grüß Gott von meiner Seite. Mit der Mannschaft habe ich jetzt ungefähr seit zwei Wochen gearbeitet und bin mit dem was ich bis jetzt gesehen habe ganz zufrieden. Man merkt das der Verein einige sehr gute junge Spieler verpflichtet hat und die älteren gerne bereit sind den jüngeren etwas beizubringen. Von der Stadt Frankfurt habe ich bis jetzt noch relativ wenig gesehen da ich eigentlich von Morgens bis Abends hier war und mich auf den Fußball fokussiert habe. Allerdings von den wenigen Sachen die ich bis jetzt gesehen habe muss ich sagen das es eine sehr interessante Stadt ist.


      Jan Strasheim: Dann machen wir weiter mit ihren Fragen, da hinten in der letzten Reihe.


      Reporter: Eine Frage an sie Herr Hütter, diese Woche startet ja die Saison und ihr erster Gegner ist Hannover 96. In wie weit denken sie das es ein schwieriges Spiel wird oder denken sie das die Eintracht dieses Spiel ganz leicht gewinnen wird?


      Adi Hütter: Also einfach wird es sicherlich nicht. Hannover ist ist eine sehr interessante Mannschaft und will genau wie wir am ersten Spieltag punkten. Dann mit ihren Fans im Hintergrund könnte das sogar wirklich ein sehr schweres Spiel werden aber ich glaube an mein Team und denke das wir es mit Disziplin und gegenseitigen Respekt schaffen können in Hannover die drei Punkte hierher nach Frankfurt zu holen.


      Reporter: Da sie jetzt die Mannschaft schon kennen lernen konnten ist die große Frage wer Kapitän sein wird. Haben sie schon ihren Kapitän gefunden?


      Adi Hütter: Mit David Abraham haben wir einen sehr erfahrenen und guten Spieler der schon oft gezeigt hat warum er der richtige für die Startelf ist. An meinem ersten Tag habe ich schon gemerkt das David immer den Kontakt zu seinen Mitspielern pflegt und deshalb ist und bleibt der Kapitän der Eintracht David Abraham.


      Reporter: Wenn sie schon wie eben gesagt ein gutes Gefühl gegen Hannover haben, wie sieht es denn dann in der gesamten Saison aus? Wie erfolgreich denken die werden sie mit der Eintracht sein?


      Adi Hütter: In der gesamten Saison ist es eigentlich fast wie gegen Hannover. Wie schon gesagt ich glaube an mein Team und mit viel Arbeit, Disziplin und Respekt können wir denke ich schon einiges schaffen. Mein persönliches Ziel ist mindestens am Ende der Saison in der oberen Tabellen hälfte zu sein aber es wäre natürlich schön wenn wir es sogar vielleicht in die Top 5 schaffen. Vorerst müssen wir aber abwarten und jede Woche unser bestes geben nur so können wir erfolgreich sein.


      Reporter: Nun eine Frage an Herr Bobic, wie sind sie mit Herr Hübner auf die Entscheidung gekommen Adi Hütter zu verpflichten?


      Fredi Bobic: Bruno sowohl ich waren uns eigentlich fast sofort einig das wir Adi zu uns holen wollen. Adi ist ein sehr guter Trainer und hat dies auch schon bei seinen Stationen davor bewiesen. Also hatten wir Adi dann zu einem Gespräch zu uns eingeladen und dieses war auch ziemlich erfolgreich. Ich denke da kann ich auch für Bruno reden wenn ich sage das wir froh sind Adi hier bei uns bei Eintracht Frankfurt zu begrüßen.


      Jan Strasheim: So noch fragen? Scheinbar nicht dann beende ich hiermit die heutige PK und hoffe das wir sie zur nächsten wieder begrüßen können.


      Mit diesen Worten wird die Pressekonferenz beendet. Adi Hütter lässt sich noch ein paar mal fotografieren bevor die drei dann den Saal verlassen und die Kamera ausgeschaltet wird.